Startseite  Suche  Kontakt  Impressum  Anfahrt  Notdienste 

Familiengeschichten eines rheinhessischen Dorfes

Bericht und Fotos: Werner von Swietochowski (06.02.2012)

Der Köngernheimer Walter Schwamb legt Undenheimer-Familienbuch vor 

Großes Interesse an der Vorab-Ausgabe

Kaum vorstellbar, welche Masse an Daten der Autor in jahrzehntelanger Arbeit akribisch aus teilweise verschollenen Kirchenbüchern, die er wiedergefunden hat, Standesamtsregistern und sonstigen Archivalien zusammengetragen hat. Nicht zu zählen sind die Besuche von Walter Schwamb bei der Verbandsgemeindeverwaltung Nierstein-Oppenheim, wo ihm VG-Bürgermeister Klaus Penzer großzügig ermöglichte, alle notwendigen Kopien aus Geburten-, Hochzeits- und Sterbebüchern der elf Ortsgemeinden zu machen.

In seinem Grußwort zur Vorstellung des Werkes anlässlich der Einweihung eines sanierten weiteren Raumes im Undenheimer Heimatmuseum bemerkte Penzer: "Walter Schwamb zeichnen seine Forscherleidenschaft und die Bereitschaft aus, seine Freizeit in den Dienst der historischen Forschung zu stellen. Wir verdanken ihm eine ganze Reihe historischer Schriften, unter anderem das Buch über die Geschichte der Gemeinde Köngernheim und die 600-jährige Geschichte der Familie Schwamb.

Schwambs Werk fußt auf der vom Lokalhistoriker Dr. Dieter Curschmann aus Undenheim bereits in den 1930er Jahren begonnenen Arbeit, in der er Familienübersichten seiner Heimatgemeinde zwischen 1650 und 1800 erstellte. Curschmann bat Schwamb Mitte der 1980er Jahre, sein Werk fertig zu stellen. Schwamb erhielt dann von Curschmanns Kindern Christa und Volker die Aufzeichnungen des Vaters, an die er anknüpfen konnte. Der dem Autor freundschaftlich verbundene Privatdozent für Geschichte an der Universität Mainz, Dr. Helmut Schmahl, dazu: "Es ist ein wahrer Glücksfall, dass das umfangreiche, unveröffentlichte Material Curschmanns nicht der Vergessenheit anheimfiel.“

Vorerst gibt es sechs Exemplare als Vorabdrucke des Buches. Eines liegt in der Gemeinde Undenheim im Rathaus aus. Interessenten können dort Einsicht nehmen und wenn sie neuere Daten ihrer Familie mit aufgenommen haben möchten, auf einem dort bereit liegenden Formular eine Erklärung zum Datenschutz abgeben, die es Schwamb ermöglicht, die Angaben zusammenzutragen. Für ihn sind nämlich ohne Einwilligung nur Geburtsdaten bis 1900, Heiratsdaten bis 1930 und Sterbedaten bis 1980 zugänglich. Redaktionsschluss wird in etwa einem Jahr sein. Danach kann das Buch in Druck gehen.

Die jetzige Vorab-Ausgabe hat 756 Seiten, davon sind alleine 156 Seiten alphabetisches Namensregister. Bei der Buchvorstellung im mit 100.000 Euro vom Heimat- und Kulturverein sanierten früheren Kuhstall waren die dort ausgelegten Exemplare des Vorabdrucks die Stars des Nachmittags. Wer ein Buch erwischte, konnte es kaum aus der Hand geben, so spannend war es für ihn, die Daten hinter den Namen zu lesen und den familiären Verknüpfungen nachzugehen.

Das sei ein großer Tag für Undenheim. Neben dem Rieseninteresse beim Publikum an dem Buch sei es eine fast unerschöpfliche Quelle für Sozialhistoriker, und auch in den USA würden sich die Nachkommen der ausgewanderten Undenheimer Familien bestimmt rege dafür interessieren, meinte Schmahl.

 

Aktuelles:

Bekanntmachungen

Bauleitplanung

Ausschuss am 18.10.2017

Gemeinderat vom 13.06.2017

Die Presse zur Ortspolitik

Feste und Feierlichkeiten

Karten für Night-Fever-Party

VHS im 2. Halbjahr 2017

1250 Jahre Undenheim

Historischer Ortsspaziergang

Ortsführungen in Undenheim

Vereinfachte Anzeigenerstattung

Pressemeldung "Vandalismus"

Müllabfuhr 2017

Unser Undenheim in Bildern

Standesamt im Heimatmuseum

Geschichten Undenheimer Familien

Wichtige Termine

SWR Landesschau RLP:
Undenheim - Staatsrat-Schwamb-Str.

Aus dem Gemeinderat

Undenheim als Statistik

"Unser Wetter"